FDP.Die Liberalen
Kreis 7 & 8
Ortspartei Kreis 7 & 8
05.07.2021

Mitgliederversammlung 2021 der FDP.Die Liberalen Zürich 7+8

Die FDP im Kreis 7+8 wählte an ihrer Mitgliederversammlung vom 1. Juli 2021 im Kornsilo Mühle Tiefenbrunnen Claudio Zihlmann zu ihrem neuen Präsidenten und stellte ihre 8 Frauen und 8 Männer für die Gemeinderatswahlen 2022 vor. Zusätzlich wurde der Kampagnenstart «Free Züri» und damit der Abstimmungskampf gegen den kommunalen Richtplan eingeläutet.

Die rund 40 anwesenden Mitglieder der FDP 7+8 konnten, trotz der pandemiebedingten Absage vieler Anlässe, auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Dies belegte der abtretende Präsident Marc Ruppli in seinem Jahresbericht eindrücklich. So haben sich die Amtsträgerinnen und Amtsträger der FDP 7+8 einmal mehr durch innovative, liberale und bürgerfreundliche Vorstösse verdient gemacht. Dabei sorgten sie sich u.a. um die Verkehrsführung beim Hochschulgebiet Zentrum Zürich sowie das durch die COVID-Pandemie gebeutelte Gewerbe. Zusätzlich haben sie sich für eine «Smart School»-Strategie, die Senkung der Maximaltarife aller Betreuungsangebote der Volksschule sowie für die Renten- und die Individualbesteuerungsinitiative stark gemacht.  

Damit sich die FDP Kreispartei auch weiterhin für freiheitliche, smarte und liberale Lösungen engagieren kann, haben ihre Mitglieder 8 weibliche und 8 männliche Persönlichkeiten für die Gemeinderatswahlen vom Februar 2022 nominiert. Dabei treten die 5 Bisherigen wiederum zur Wahl an. Zusammen bilden die 16 Kandidierenden eine bunte Mischung verschiedener Alters- und Berufsgruppen. Die Mitgliederversammlung hat zudem Claudio Zihlmann einstimmig zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Der mit seinen 32 Jahren noch junge aber politisch sehr versierte Präsident hat sodann eindrücklich erläutert, wie er die Kreispartei mit frischen und frechen Ideen zum Wahlerfolg führen und sich für unsere Stadtkreise einsetzen wird. 

Neben dem scheidenden Präsident Marc Ruppli, der sein Amt aus beruflichen Gründen abgeben musste, wurden Caroline Fiala aus dem Vorstand und Alex Propst, nach 20-jährigen Tätigkeit als Revisor, verdankt. 

Die anwesenden Mitglieder der FDP Zürich 7+8 liessen es sich im Anschluss an den offiziellen Teil der Mitgliederversammlung nicht nehmen, die Kampagne «Free Züri» mit lautem Getöse einzuläuten. Sie setzen sich damit gegen den von Links-Grün ideologisch geprägten kommunalen Richtplan SLÖBA(V) ein, der tiefgreifend in die Freiheiten aller Stadtzürcher Bürgerinnen und Bürger eingreifen soll.