FDP.Die Liberalen
Kreis 7 & 8
Ortspartei Kreis 7 & 8
11.11.2017

"Ich stosse mich am ausufernden, ideologischen, rot-grünen Sumpf"

In einer Interviewreihe vor den Gemeinderatswahlen am 4. März 2018 stellt die FDP 7+8 ihre Kandidatinnen und Kandidaten vor, in alphabetischer Reihenfolge. Wir beginnen mit Yasmine Bourgeois, die auf Listenplatz 6 kandidiert.

Yasmine, wer bist du?

Ich bin gebürtige Zürcherin, dipl. Hotelière mit langjähriger Berufserfahrung, Mittelstufenlehrerin, FDP-Schulpflegerin, Ehefrau und Mutter von drei Kindern. Früher war ich einmal Jungliberale, heute bin ich einfach mit Herzblut liberal und stosse mich zunehmend am ausufernden, ideologischen, rot-grünen Sumpf.

Was gefällt dir an deinem Quartier?

Die Bewohnerinnen und Bewohner – hier grüssen sich auch Unbekannte auf der Strasse, das viele Grün, der nahe Wald und die von Privaten liebevoll gepflegte Bausubstanz. Weniger gefallen mir das allmählich «auswandernde» Gewerbe und die Linkslastigkeit einiger Quartiervereine.

Welche Themen liegen dir am Herzen?

Die Stadt Zürich gibt mit beiden Händen Geld für Wünschbares und Zweifelhaftes aus, während sie bei ihren eigentlichen Kernaufgaben vordergründig spart. Ich möchte einen Beitrag dazu leisten, den Staat auf seine Kernaufgaben zurückzuführen, der Steuergeldverschwendung ein Ende zu setzen, der grassierenden Bevormundung Paroli zu bieten und der zunehmenden Behinderung von Gewerbe und Wirtschaft entgegenzutreten.